Ulrike Halbe-Bauer las aus Ihrem Roman „In Heidelberg lockte die Freiheit“

Am Donnerstag, den 06.04.2017 fand in der Buchhandlung Greif in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde eine Lesung mit Frau Ulrike Halbe-Bauer statt. Die Autorin las aus Ihrem historischen Roman „In Heidelberg lockte die Freiheit“, der die Zuhörer in die Lutherzeit versetzte. Die Buchhandlung begrüßte die Gäste zu Beginn der Veranstaltung mit einem Glas Wein.

Inhaltlich beschäftigt sich die Autorin in ihrem Werk mit der historischen Figur Olympia Morata. Sie arbeitete unter anderem als Übersetzerin und Gymnasiallehrerin. Das Buch erzählt diverse Etappen Ihres Lebens nach und beruft sich dabei zum Teil auf historische Quellen und Fakten. Diese bilden durch literarische Ausarbeitung einen runden Roman. Mit interessanten Fakten über das Leben am Hof im Mittelalter, die Rolle der Frauen und der Reformationszeit unterstützte Frau Halbe-Bauer ihre Lesung. Das Publikum war von dieser Kompetenz beeindruckt und dankte es der Autorin mit langem Applaus. Die Lesung fand nach etwas über einer Stunde ihr Ende.