Frank Goldammer las aus seinem Kriminalroman „Der Anstmann

Einen hochinteressanten Abend erlebten die Besucher am Donnerstag, den 21.09.2017 in der Buchhandlung Greif. Die Inhaberin Frau Greif-Trussina hatte den Bestsellerautor Frank Goldammer aus Dresden mit seinem Krimi „Der Angstmann“ zu Gast. Äußerst lebendig erzählte der Autor zunächst über seinen Werdegang. Als Maler und Lackierer begann er schon sehr früh mit dem Schreiben. Jedoch wurde er wegen seines Berufs im Literaturbetrieb anfangs nicht für voll genommen. Das änderte sich sehr schnell mit dem Erscheinen seines Romans „Der Angstmann“.

Der Roman spielt in Dresden im Jahre 1945. Es geschehen grausame Morde, die Kommissar Heller aufklären soll. Da der Kommissar nicht in der Partei ist, wird seine Arbeit erschwert, denn sein Vorgesetzter ist ein strammer Nazi, der ihm bei seiner Ermittlungsarbeit Steine in den Weg legt.

Frank Goldammer las einige prägnante Stellen aus seinem Roman und erzählte dazwischen eloquent und sehr authentisch über die Geschichte um 1945. Das Publikum lauschte den mitreißenden Berichten gespannt und die Zeit verging wie im Flug. Nach der Lesung entwickelte sich eine spannende Diskussion mit Bezug zur Gegenwart. Vielen Dank für den gelungenen Abend an Herrn Goldammer und die Gäste.

Bilder von der Lesung